Moehrchen aktion focus

Am 9. November 2015 ist Laura Fischer, Studentin der Sozialen Arbeit, als intombi-Vertreterin nach Ruanda aufgebrochen. Vor Ort führt sie mit Mädchen aus dem Dorf Kirenge das Projekt „Möhrchen machen’s möglich“ für fast fünf Monate durch. Damit gehen wir das Problem der einseitigen Ernährung an. Das Projekt beinhaltet sowohl theoretische als auch praktische Inhalte zum Thema Ernährung und Gemüseanbau. Im Praxisteil werden die Mädchen selbst Gemüse anpflanzen. Dazu bauen sie sogenannte „mobile gardens“, die dazu dienen, verschiedene Gemüsesorten anzubauen, ohne auf Felder zurückgreifen zu müssen.


Laura ist bereits der dritte intombi-Volunteer, der in dem Dorf Kirenge mitarbeitet!