Wir freuen uns, wenn über intombi in der Presse berichtet wird. Hier finden Sie eine Sammlung uns bekannter Berichte über unseren Verein. 

Am 9. November 2015 fliegt Laura Fischer, eine aus Siegburg stammende Studentin der Sozialen Arbeit, als Vertreterin von intombi e.V. nach Ruanda. Vor Ort wird sie dort mit Mädchen aus dem Dorf Kirenge, in der Schule „La Salle“, das Projekt „Möhrchen machen’s möglich“ über fast fünf Monate durchführen.

Der Kölner Verein intombi e.V. fördert seit 2009 Mädchen weltweit und unterstützt sie bei einem erfolgreichen Start in die Zukunft, so auch in Ruanda.

intombi e.V. veranstaltete zum dritten Mal seine Seminarreihe „intombi time“. Dieses Jahr beschäftigten sich die teilnehmenden Mädchen am 13., 14. und 16. Oktober 2015 in Brühl mit dem Thema „Südafrika“. Ziel war es, ihnen einen Einblick in das Leben südafrikanischer Mädchen zu geben und sie zum Engagement von Mädchen für Mädchen zu motivieren. Dabei bekamen sie die Gelegenheit, sich selbst zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Am Weltmädchentag am 11. Oktober 2015 zogen 45 Mädchen in einer von intombi organisierten Stadtsafari durch Köln und suchten nach Kölner Heldinnen. Dazu gehörten sowohl historische Frauen wie Hildegard von Bingen, als auch aktuelle Persönlichkeiten. Neben Linda Rennings, einer ehemaligen Obdachlosen, die sich mittlerweile selber für Frauen ohne Bleibe stark macht, stellte sich auch Alice Schwarzer den Fragen der Mädchen persönlich. Anschließend gab es im Kölner Mediapark eine Siegerehrung mit der Mädchenband Chain, der Fotobooth „Blitzbude“ und einer Candy und Smoothie Bar.

Über die intombi-Stadtsafari zum Weltmädchentag 2015 wurde unter anderem in der Emma Ausgabe November/ Dezember 2015, im Stadtmagazin Känguru online und bei der youngcaritas berichtet!

 

Attachments:
Download this file (20151007_PM_intombi_Weltmädchentag.pdf)Pressemitteilung Weltmädchentag 2015[ ]197 kB

Am gestrigen Weltmädchentag ging es für acht Läuferinnen des intombi-teams beim 3. Energizer Night Run vom Tanzbrunnen in Deutz fünf Kilometer atemlos durch die Kölner Nacht. Ihre Motivation sind die intombi girls und deren erfolgreicher Start in die Zukunft.

 

Attachments:
Download this file (20141012-PM-Intombi-Weltmaedchentag2014_2.pdf)Pressemitteilung Weltmaedchentag[ ]132 kB

Mit ihrem sozialen Engagement begeistert Lena nicht nur die Kinder der Schule "La Salle" in Ruana und alle beteiligten bei intombi e.V., sondern auch die Presse hierzulande, die interessiert über unser Projekt "Ruanda Relations" berichtet.

Erfahren Sie mehr über Lena und das Projekt "Runada Reations" bei: RP Online und WAZ

Am 20.10.2012 wurde die Reportage zu "intombi time" im Rahmen der Sendung Sternzeit des Domradios ausgestrahlt. Unter dem Motto "Die Entdeckung der Langsamkeit" wird über viele Treffen im Rahmen von intombi time berichtet. Die Sendung können Sie unter folgendem Link anhören:

Hier geht's zum Domradio