LauraSalut,

mein Name ist Laura, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Siegburg, bei Köln.

Ich studiere im vierten Semester „Soziale Arbeit“ in Köln. Zuvor habe ich erfolgreich meine Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen.

Ich freue mich sehr, mich als neues Mitglied von intombi nennen zu dürfen und werde im Rahmen meines Studiums, im kommenden Herbst für 5 Monate nach Ruanda reisen, um gemeinsam mit den Mädchen der Schule „la Salle“ in Kirenge, das Projekt „Möhrchen machens möglich“ durchzuführen. Ich freue mich sehr auf die Arbeit, die Menschen und auf das Land. Aktuell bin ich sehr aufgeregt und werde womöglich noch einige Zeit brauchen, um das alles zu realisieren.

Ich werde euch in Zukunft von meiner spannenden Reise berichten, die irgendwie jetzt schon ein bisschen begonnen hat. Bis ganz Bald, eure Laura

liebsteraward

Wir bei intombi finden es wichtig den persönlichen Kontakt und den freundlichen Umgang miteinander zu pflegen. Gerade im Internet kommt dies oft zu kurz und so freuen wir uns besonders, dass uns Barbara und Mark von sockshype mit dem Liebster Award nominiert haben. Wir sind begeistert und freuen uns die Blogparade aus Sicht des intombi-girls weiter zu führen und dabei vielleicht noch mehr Mädchen zu motivieren, sich für andere stark zu machen. 

Anna-Christin läuft! 11 km durch Kapstadt! 

Am 19. September 2015 geht der Peace Trail Run durch den Table Mountain National Park. Ein Traum!? Ja, bestimmt. Aber 11 km können bei dem extremen auf und ab laufen auch ganz schön lang werden. Um sich dieser Herausforderung zu stellen, braucht es eine besondere Motivation. Wir freuen uns, dass es für Anna-Christin unser intombi-girls in den Ons Plek Mädchenheimen in Kapstadt sind.

Lernt Anna-Christin in diesem Video kennen! Hier gibt´s auch ein kleines Geschenk für fleißige Unterstützer zu entdecken.

Hier geht´s zu Anna-Christins Spendenseite.

 

 

Ein Zukunftstraum? Was soll das eigentlich sein?

Wir möchten Euch gerne von Zukünftsträumen berichten. Aber ich frage mich, was sind denn eigentlich Zukunftsträume? Es geht um die Zukunft, so viel ist klar, aber wann beginnt sie? Morgen, nächstes Jahr oder vielleicht noch heute? Und wie ist das mit dem Traum - wir sprechen ja nicht von dem Traum, der plötzlich beginnt, wenn ich gerade schlafe. Sondern eher von der schönen Traumvorstellung, die ich mir ausmale und die ich selbst gestalten kann. Ich stelle mir etwas vor und finde es so toll, dass es wahr werden soll - das ist der Traum, um den es hier geht. Und ich glaube, diese Zukunft beginnt dann, wenn ich es möchte. Manche Träume sollen ja auch nicht direkt in Erfüllung gehen. Zum Beispiel möchte ich unbedingt mal eine Kreuzfahrt machen, wenn ich eine Omi bin, wie auf der Titanic (nur ohne das Untergehen)! :) Aber wenn die Kreuzfahrt morgen schon los ging, wäre ich nicht begeistert. All die Annehmlichkeiten, die für Senioren prima sind, wären für mich heute eher einschränkend und ich vermute, ein „Jack“ wäre auch nicht an Bord.

Also, mit manchen Träumen dürfen wir uns Zeit lassen, bei anderen haben wir es aber eilig. Zum Beispiel träume ich manchmal ganz intensiv von einem rieeesigen Schoko-Eis...hmmm... Vielleicht kennt ihr diesen Traum? Dann könnt ihr sicher verstehen, dass ich ihn mir ganz schnell erfüllen möchte. Aber ist das Schoko-Eis wirklich ein Zukunftstraum? Wahrscheinlich weniger, beim Zukunftstraum geht es ja eher um das „Große Ganze“ oder? Oh man, aber was soll das jetzt wieder bedeuten? Ein Zukunftstraum soll also etwas sein, was mein Leben stark beeinflusst, mehr als ein Schoko-Eis? Aber manchmal sind es ja auch gerade die kleinen Dinge im Leben, die Großes bewirken. Und es sind auch manchmal die kleinen Dinge, wie ein Schoko-Eis, die mich für einen Moment glücklich machen.

Ob der Zukunftstraum nun groß oder klein ist, nah oder fern, realistisch oder verrückt - träumen ist schön und motiviert mich loszulegen! Ich verfolge meinen Traum, manchmal renn´ ich hinter ihm her, machmal schubst er mich, manchmal vergesse ich ihn kurz - aber dann kommt er zurück und schwubs, dann lege ich wieder los und bin ganz dicht an ihm dran!

Und was meint Ihr? Was macht einen Zukunftstraum aus? Ich bin auf Eure Meinung gespannt! Eure Alex

 

English version:

A dream for the future? What is that?
We would like to tell you about dreams for the future. But I am wondering what dreams for the future actually are? It is all about the future, that’s for sure, but when does it start? Tomorrow, next year, or maybe already today? And what about this dream – we do not speak about the dream which suddenly starts while I am sleeping. No, we rather speak of a dreamt idea, which I imagine by myself and which I create and shape by myself. I imagine something and like it so much, that it must become true – this is the dream that it is all about. And I believe that this future begins right at the time, when I want it to begin. Some dreams are even meant not to come true directly. For example, I absolutely want to make a cruise at some time, when I am a granny, like with the Titanic (only without sinking)! But if the cruise started already tomorrow, I would not be too happy. All the amenities that are nice for elderly people, would be restrictive for me and I assume that a „Jack“ would not be on board either.

Well, for some dreams we are allowed to take our time, with others, we are in a hurry. Sometimes, I am dreaming for example of looooooots of chocolate ice cream... hmmmm..... maybe you know this dream? Then you can certainly understand, that I want to fulfil this dream as soon as possible. But is the chocolate ice cream really a dream for the future? Probably not, because regarding a dream for the future we are talking about „the big picture“, right? Oh gosh, but what does this mean again? A dream for the future is supposed to be something that heavily influences my life, more than chocolate ice cream? But sometimes it is particularly the small things in life that bring along the big things! And it is sometimes also the small things like chocolate ice cream that make me happy for a little moment.

Whether the dream for the future is big or small, near or far, realistic or crazy – dreaming is wonderful and it motivates me to get started! I follow my dream, sometimes I literally run after it, sometimes the dream shoves me, sometimes I forget about it for a short time – but then it returns and all of a sudden I start over again and get closer and closer to it!

What do you think? What makes for a dream for the future? I am looking forward to your opinion!
Yours, Alex

In unserem intombi-Blog berichten wir für Euch von Mädchen und ihren Zukunftsträumen. Mädchen überall auf der Welt haben Wünsche, wie ihr Leben zukünftig aussehen soll. Wie sie ihre Träume verfolgen, welche Hürden sie dabei meistern und was sie anderen mit dem gleichem Ziel empfehlen, erfahrt ihr hier. Im intombi-Blog könnt ihr auch über die Erlebnisse von intombi-girls an ganz besonderen Orten, direkt vor der Haustüre und weltweit, lesen. Orte, die vielleicht einen Besuch wert sind, könnt ihr hier kennenlernen. Über Mädchengruppen, die an intombi-Workshops und -Aktionen teilnehmen, gibt´s im Blog auch was zu lesen. So bekommt ihr vielleicht auch Lust mitzumachen und könnt euch untereinander austauschen. Wir freuen uns auf eure Kommentare zu unseren Artikeln! Wenn ihr Lust habt, teilt sie doch bei Facebook und co. Achja, abonnieren könnt ihr den Blog natürlich auch! Viel Spaß mit unserem intombi-Blog wünscht Euch Euer intombi-Team.